Dass Wölflinge auch so schnell wachsen müssen …

… das können und wollen wir gar nicht verhindern. Aber wir bieten hier die Möglichkeit, zu klein gewordene Fahrtenhemden, Jujas etc. an den oder die Nachfolgerin zu verkaufen. Alle profitieren, und nachhaltig und umweltschonend ist es auch noch.

Wie geht das konkret?

Wer etwas abgeben möchte, packt das gute Stück – z.B. das zu klein gewordene Fahrtenhemd – in sauberem Zustand z.B. in einen Gefrierbeutel (die sind stabil und schön durchsichtig) und legt auch einen Zettel mit hinein, auf dem Euer Name steht und was Ihr gerne dafür haben möchtet.

Den Beutel mit einem (!!) Streifen Tesa zukleben. Der Zettel sollte lesbar sein, ohne den Beutel wieder öffnen zu müssen.

Sollte jemand ein gebrauchtes Fahrtemhemd benötigen, bieten wir Euer Hemd an, bevor wir etwas bestellen.

Was muss beachtet werden?
  • Bitte nur Dinge aus dem Pfadfinderumfeld einstellen. Wir sind keine online-Handelsplattform und möchten auch keine werden.
  • Wir vermitteln nur: Verkaufsverhandlungen bitte untereinander führen.
  • Der Stammesladen ist ein freiwilliges Angebot von uns, aus dem sich kein Rechtsanspruch ergibt.
  • Halstücher werden im Rahmen des Versprechens / der Aufnahme in die Sippe verliehen. Daher bitte keine Halstücher einstellen.
  • Bei Fahrtenhemden bitte die Aufnäher belassen mit Ausnahme des Wolfskopfes oder unseres Bundeszeichens (Klilie) – auch diese werden im Rahmen des Versprechens verliehen und sollten nicht verkauft werden.

Es kann nicht kommentiert werden.